Das Fachportal
für Frühförderung

Veröffentlichungen für Fachkräfte

Auf dieser Seite finden Sie relevante Fachbücher, Fachzeitschriften sowie Bücher und Broschüren, die Sie über die VIFF beziehen können. Bitte, haben Sie Verständnis, wenn wir hier nur eine Auswahl treffen können. Um Aktualität werden wir uns bemühen.

  • Fachliteratur
  • Zeitschriften
  • Frühförderung Interdisziplinär
  • Veröffentlichungen der VIFF

Einige Literaturempfehlungen (Die Liste wird kontinuierlich bearbeitet)

Achilles, Inge (5. aktual. Auflage 2013): …und um mich kümmert sich keiner! Die Situation der Geschwister behinderter und chronisch kranker Kinder. München/Basel: Reinhardt

Ahnert, Lieselotte (Hrsg.) (3.Auflage 2014): Frühe Bindung. Entstehung und Entwicklung. Rezension FI 2006, H. 1, Dieter Gröschke.  München: Reinhardt

Ahrbeck, B. (2014): Inklusion: Eine Kritik. Stuttgart: Kohlhammer

Albers, Timm (2. durchges. Auflage 2012): Mittendrin statt nur dabei. Inklusion in Krippe und Kita. München: Reinhardt

Batlinger, Gisela (2. überarb. Auflage 2009): Hörgeschädigte Kinder im Kindergarten. Ein Ratgeber für den Gruppenalltag. München: Reinhardt

Behringer, Luise / Höfer, Renate (2005): Wie Kooperation in der Frühförderung gelingt. München: Reinhardt

Brandau, Hannes / Pretis, Manfred / Kaschnitz, Wolfgang (3.aktual.Auflage 2014): ADHS bei Klein- und Vorschulkindern. München/Basel: Reinhardt

Caby, A. & Caby, F. (2008): Die kleine psychotherapeutische Schatzkiste. Tipps und Tricks für kleine und große Probleme vom Kinder- bis zum Erwachsenenalter. Dortmund: borgmann

Caby A. und Caby F (2011): Die kleine Psychotherapeutische Schatzkiste II. Weitere systemisch-lösungsorientierte Interventionen für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen oder Familien. Dortmund: borgmann

Derksen, Bärbel; Lohmann, Susanne (2009): Baby-Lesen. Stuttgart: Hippokrates

Döpfner, M. & Petermann, F. (2008): Diagnostik psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter. Band 2. Zweite, überarbeitete Aufl. Göttingen: Hogrefe

Döpfner, M. & Petermann, F. (2008): Ratgeber Psychische Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen. Informationen für Betroffene, Eltern, Lehrer und Erzieher. Band 2. Zweite, aktualisierte Aufl., Göttingen: Hogrefe

Eggert, Dietrich u.a. (Hrsg.) (2008): Theorie und Praxis der psychomotorischen Förderung. Textband und Arbeitsbuch. 7. verb. Aufl., Dortmund: borgmann

Endres, Manfred / Hause, Susanne (Hrsg.) (2002): Bindungstheorie in der Psychotherapie. München/Basel: Reinhardt – Nur noch als E.Book lieferbar.

Gebhard, B., Hennig, B., Leyendecker, Ch. (Hrsg.) (2012): Interdisziplinäre Frühförderung. Stuttgart: Kohlhammer

Gontard von, A. (2010): Säuglings- und Kleinkindpsychiatrie. Stuttgart: Kohlhammer

Hadders-Algra, Mijna (2014): Praxis Entwicklungsneurologie. Stuttgart: Kohlhammer

Hinze, F. D. (2011): Acht Schritte zur Achtsamkeit – Ein Buch zum Tun und Lassen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht

Hollenweger, Judith, Kraus de Carmago, O. (2012): ICF-CY. Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen.  Bern: Huber

Jungmann, Tanja / Albers, Timm (2013): Frühe sprachliche Bildung und Förderung. München: Reinhardt

Klein, Gerhard (2002): Frühförderung für Kinder mit psychosozialen Risiken. Stuttgart: Kohlhammer

Klöck, Irene / Schorer, Caroline (3. Auflage 2013) Übungssammlung Frühförderung. Kinder von 0-6 heilpädagogisch fördern. München/Basel: Reinhardt

König, V. (2007): Das große Buch der Babyzeichen. Mit Babys kommunizieren, bevor sie sprechen können. Guxhagen: Kestner

Korittko, Alexander, Pleyer, Karl-Heinz (2011) : Traumatischer Stress in der Familie. Systemtherapeutische Lösungswege. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht

Kraska, Lena / Teuscher, Lucia (2013): Naturwissenschaftliche Bildung in der Kita. München: Reinhardt

Krause, Matthias Paul (2002): Gesprächspsychotherapie und Beratung mit Eltern behinderter Kinder. München/Basel: Reinhardt

Krause, Matthias Paul (2. Auflage 2013): Elterngespräche Schritt für Schritt. München: Reinhardt

Kreuzer, M. und Ytterhus, B. (Hrsg) (3. Auflage 2013): „Dabeisein ist nicht alles“ Inklusion und Zusammenleben im Kindergarten. München: Reinhardt

Kron, M., Papke, B., Windisch (Hrsg.) (2010): Zusammen aufwachsen. Schritte zur frühen Inklusiven Bildung und Erziehung.  Bad Heilbrunn: Klinkhardt

Kühl, Jürgen (Hg.) (2004): Frühförderung und SGB IX. Rechtsgrundlagen und praktische Umsetzung. München/Basel: Reinhardt

Kühl, Jürgen (Hg.) (2005): Autonomie und Dialog – kleine Kinder in der Frühförderung. München: Reinhardt, 2. Aufl. (E-Book)

Lanfranchi, A. (2002): Schulerfolg von Migrationskindern. Die Bedeutung familienergänzender Betreuung im Vorschulalter. Opladen: Leske + Budrich

Lang, Petra / Sarimski, Klaus (2003): Das Fragile X-Syndrom. München/Basel: Reinhardt

Leyendecker, Christoph (Hrsg.) (2008): Gemeinsam Handeln statt Behandeln. Aufgaben und Perspektiven der Komplexleistung Frühförderung. München: Reinhardt  – Titel nicht mehr lieferbar!

Leyendecker, Christoph (Hrsg.) (2010): Gefährdete Kindheit. Risiken früh erkennen – Ressourcen früh fördern. Stuttgart: Kohlhammer

Loh von, S. (2010): Entwicklungsstörungen bei Kindern. Stuttgart: Kohlhammer

Müller-Rieckmann, Edith (5.Auflage 2013): Das frühgeborene Kind in seiner Entwicklung. München: Reinhardt

Papousek, Mechthild, Schieche, Michael, Wurmser, Harald (Hrsg.) (2004): Regulationsstörungen der frühen Kindheit. Frühe Risiken und Hilfen im Entwicklungskontext der Eltern-Kind-Beziehung. Bern: Hans Huber

Pollmächer, Angelika / Holthaus Hanni (2005): Auf einmal ist alles anders! Wenn Kinder in den ersten Jahren besondere Förderung brauchen. München/Basel: Reinhardt

Pretis, Manfred (2005): Frühförderung planen, durchführen, evaluieren. München: Reinhardt, 2. Aufl. (E-Book)

Pretis, Manfred / Dimova, Aleksandra (2. Auflage 2010): Frühförderung mit Kindern psychisch kranker Eltern. München/Basel: Reinhardt

Retzlaff, R.(2010):  Familien – Stärken. Behinderung, Resilienz und systemische Therapie. Stuttgart: Klett-Cotta

Ritter, G., Welling. A.,Eckhardt, G. (2014): Die 10 Prinzipien des Bobath-Konzepts in der Entwicklungsneurologie und Neurorehabilitation. Castrop-Rauxel: Vereinigung der Bobath-Therapeuten Deutschlands e.V.

Sarimski, K. (2009): Frühförderung behinderter Kleinkinder. Göttingen: Hogrefe

Sarimski, K. (2012):  Behinderte Kinder in inklusiven Kindertagesstätten. Stuttgart: Kohlhammer

Sarimski., K., Hintermair, M., Lang, M. (2013): Familienorientierte Frühförderung von Kindern mit Behinderung. München: Reinhardt

Schneewind, Klaus (1999): Familienpsychologie. Stuttgart: Kohlhammer

Schwarz, Rolf (2014): Frühe Bewegungserziehung. München: Reinhardt

Sohns, Armin (2010): Frühförderung. Ein Hilfesystem im Wandel. Stuttgart: Kohlhammer

Speck, Otto und Thurmair, Martin (1989): Fortschritte der Frühförderung entwicklungsgefährdeter Kinder. München: Reinhardt – Titel nicht mehr lieferbar!

Speck, Otto und Warnke, Andreas (1989): Frühförderung mit den Eltern. München: Reinhardt – Titel nicht mehr lieferbar!

Speck, O. (2. durchges. Auflage 2009): Hirnforschung und Erziehung. Eine pädagogische Auseinandersetzung mit neurobiologischen Erkenntnissen. München: Reinhardt

Speck, O. (2008): System Heilpädagogik. Eine ökologisch-reflexive Grundlegung. 6. überarb. Aufl., München: Reinhardt

Stern, Daniel (2007): Die Lebenserfahrung des Säuglings. Stuttgart: Klett-Cotta, 9. Auflage (Erstauflage 1992)

Straßmeier, Walter (7. durchges. Auflage 2011) Frühförderung konkret. München: Reinhardt

Suchodoletz von, W. (2007): Prävention von Entwicklungsstörungen. Göttingen: Hogrefe

Thurmair, Martin / Naggl, Monika (4. überarb. Auflage 2010): Praxis der Frühförderung. München: Reinhardt

Tröster, H. (2009): Früherkennung im Kindes- und Jugendalter. Strategien bei Entwicklungs-, Lern- und Verhaltensstörungen. Göttingen: Hogrefe

Weiß, Hans (Hg.) (2000): Frühförderung mit Kindern und Familien in Armutslagen. München: Reinhardt (E-Book)

Weiß, Hans / Neuhäuser, Gerhard / Sohns, Armin (2004): Soziale Arbeit in der Frühförderung und Sozialpädiatrie. Stuttgart: UTB

Wilken, E. (2014): Sprachförderung bei Kindern mit Down-Syndrom. Stuttgart: Kohlhammer

Wilken U., Jeltsch-Schudel, B. (2014): Elternarbeit und Behinderung. Empowerment – Inklusion – Wohlbefinden. Stuttgart: Kohlhammer

Ziegenhain, U., Derksen, B. (2006): Entwicklungspsychologische Beratung für junge Eltern. Weinheim: Beltz Juventa

Ziegenhain, U., Fegert,.J. M. (2. durchges. Auflage 2008): Kindeswohlgefährdung und Vernachlässigung. München: Reinhardt

Zeitschriften

BEB Informationen

Berufsverband evangelischer Behindertenhilfe, Berlin
www.beb-ev.de

Betrifft Kinder

verlag das netz Grüber & Klennert GbR, Kiliansroda
www.verlagdasnetz.de

Blätter der Wohlfahrtspflege-Deutsche Zeitschrift für Sozialarbeit

Nomos Verlagsgesellschaft GmbH & Co.KG
http://www.bdw.nomos.de/

Das Band

Düsseldorf
www.bvkm.de/das-band.html

Deutsche Behinderten-Zeitschrift

Reha-Verlag GmbH, Remagen
reha-verlag.com

Die Kindergartenzeitschrift

Friedrich Verlag, Seelze
www.friedrich-verlagsgruppe.de

Die Rehabilitation

Georg Thieme Verlag, Heidelberg
www.thieme-media.de

Die Sprachheilarbeit

verlag modernes lernen – borgmann publishing
www.verlag-modernes-lernen.de

Ergotherapie & Rehabilitation

Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Hannover
www.schulz-kirchner.de

Fachdienst der Lebenshilfe

Marburg
www.lebenshilfe.de

Feldenkraisforum

Feldenkraisverband Deutschland e.V., München
www.feldenkrais.de

Fördermagazin

Oldenbourger Schulbuchverlag GmbH, München
www.oldenbourg.de

Forum Logopädie

Schulz-Kirchner Verlag GmbH, Vögelsen
www.schulz-kirchner.de

Frühe Kindheit

Deutsche Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft, Berlin
www.liga-kind.de

Frühförderung interdisziplinär

Ernst-Reinhardt-Verlag, München
www.reinhardt-verlag.de

Kinder- und Jugendarzt

Hansisches Verlagskontor GmbH, Hannover
www.kinder-undjugendarzt.de

Kinderärztliche Praxis

Verlag Kirchheim+Co GmbH, Bonn,
www.kirchheim-verlag.de

Kindergarten Heute

Verlag Herder GmbH, Freiburg
www.kindergarten-heute.de

Kindheit und Entwicklung

Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
www.hogrefe.de

klein & groß

Oldenbourg Schulbuch-Verlag, München
www.oldenbourg-klick.de

Krankengymnastik, Zeitschrift für Physiotherapeuten

Pflaum Verlag, München
www.pflaum.de

L.O.G.O.S. interdisziplinär

Elsevier GmbH, Wiesbaden
www.elsevier.de

Motorik

Ernst-Reinhardt-Verlag, München
www.reinhardt-verlag.de

Pädiatrische Praxis

Zeitschrift für Kinder und Jugendmedizin
Hans Marseille Verlag, München
www.marseille-verlag.com

Physiopraxis

Georg-Thieme-Verlag, Stuttgart
www.thieme-media.de

Prävention und Rehabilitation

Dustri-Verlag, Oberhaching
www.dustri.com

Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen
www.v-r.de

Praxis der Kinder-Reha

verlag modernes lernen – borgmann publishing, Dortmund
www.verlag-modernes-lernen.de

Praxis der Psychomotorik

verlag modernes lernen -borgmann publishing
www.verlag-modernes-lernen.de

praxis ergotherapie

verlag modernes lernen – borgmann publishing
www.verlag-modernes-lernen.de

Praxis Physiotherapie

verlag modernes lernen – borgmann publishing
www.verlag-modernes-lernen.de

Psychologie heute

Beltz-Verlag, Weinheim
www.beltz.de

Psychologie in Erziehung und Unterricht

Ernst-Reinhardt-Verlag, München
www.reinhardt-verlag.de

pt Zeitschrift für Physiotherapeuten

Richard Pflaum Verlag GmbH & Co. KG, München
www.physiotherapeuten.de

Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik

Bern
www.szh.ch/zeitschrift

Sonderpädagogische Förderung

Beltz-Verlag, Weinhein
www.beltz.de

Sprache – Stimme – Gehör

Georg Thieme Verlag, Stuttgart
www.thieme-media.de

Theorie und Praxis der Sozialpädagogik: Leben, Lernen und Arbeiten in der Kita

Friedrich Verlag, Darmstadt
www.tps-redaktion.de

Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete

Ernst-Reinhardt-Verlag, Freiburg
www.reinhardt-verlag.de/de

Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie

Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG, Berlin
www.hogrefe.de

Zeitschrift für Heilpädagogik

Ernst-Reinhardt-Verlag, Freiburg
www.reinhardt-verlag.de/de

Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Verlag Hans Huber Hogrefe AG, Bern
www.hanshuber.com

Zeitschrift für Pädagogische Psychologie

Verlag Hans Huber Hogrefe AG, Bern
www.hanshuber.com

Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung

verlag modernes lernen – Dortmund Borgmann KG
www.verlag-modernes-lernen.de

Zeitschrift für Frühe Hilfen und frühe Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder
Herausgegeben von Speck, Otto (München) / Neuhäuser, Gerhard (Gießen) / Peterander, Franz (München) / Schulte-Körne, Gerd (München) / Simoni, Heidi (München) / Walthes, Renate (Dortmund)

Organ der Vereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung e. V.

  • Erscheinungsweise: vierteljährlich
  • Jahresumfang: 248 Seiten
  • Jahresabonnement privat: € 54,-
  • Abonnement Buchhandel/Institutionen inkl. Online-Einzelplatzlizenz: € 72,-
    Bei Interesse an einem Abonnement mit Online-Mehrplatzlizenz wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer IP-Range und der voraussichtlichen Nutzeranzahl an den Verlag unter journals@reinhardt-verlag.de
  • Studenten-/Mitgliederabonnement privat*: € 43,20,-
  • Mitgliederabonnement Institutionen: € 57,60
  • Einzelheft (auch aus früheren Jahrgängen): € 23,-
  • Einbanddecke: € 29,-
  • Gebundene Jahrgänge bis 1997: € 50,-
    (jeweils zuzüglich Versandkosten)
  • Preis für e-Artikel: € 10,-

Themenauswahl 2015:
– Personzentriertheit im heilpädagogischen Berufsalltag
– Veränderungen der Teilhabe
– Regulationsfähigkeit frühgeborener Säuglinge

* Studenten und Mitglieder der Vereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung e. V. erhalten 20% Ermäßigung auf das Jahresabonnement gegen Vorlage der Studenten- bzw. Mitgliedsbestätigung.

Wenn Sie zum Binden Ihrer Hefte eine Einbanddecke möchten, bitten wir Sie, diese jeweils bis zum 31. Oktober beim Verlag vor zu bestellen.

Über die Zeitschrift

Seit gut 30 Jahren wird von verschiedenen Disziplinen her „Frühförderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder“ betrieben. Unter diesem Oberbegriff werden die Teilaspekte Frühdiagnostik, Früherziehung und Frühtherapie zusammengefaßt. Aus zunächst punktuellen oder mehr zufälligen Ansätzen hat sich – auch im Ausland – ein verzweigtes System institutioneller Frühförderung verschiedener fachlicher Provenienz entwickelt. Dies zeigt, daß sich hier ein Aufgabenfeld herauskristallisiert hat, das nicht eine Fachdisziplin, sondern die Zusammenarbeit mehrerer erfordert.

Frühförderung interdisziplinär bietet wissenschaftliche Grundlagen und Überblicke aus allen in der Frühförderung relevanten Fachdisziplinen, berichtet über Praxis, Methoden und Modelle in Therapie, Förderung, Teamarbeit und Elternarbeit für die Entwicklungsphasen der ersten sechs Lebensjahre.

Gerne senden wir Ihnen vorab ein Probeheft der Zeitschrift. Wenn Sie regelmäßig über die Inhalte der nächsten Ausgabe informiert werden möchten, klicken Sie einfach hier.

Autorenhinweise

Manuskripte senden Sie bitte an:
N.N.
Arbeitsstelle Frühförderung Bayern
Pädagogische Abteilung
Seidlstr. 18a
D-80335 München

Tel. (089) 54 58 98-20
Fax (089) 54 58 98-29
email: paed@astffby.de

oder
Dr. med. Renate Berger
Arbeitsstelle Frühförderung Bayern
Medizinische Abteilung
Seidlstr. 18a
D-80335 München

Tel. (089) 54 58 98-44
Fax (089) 54 58 98-45,
email: Berger@astffby.de

Die Autorenrichtlinien für die Manuskripterstellung können Sie sich hier herunterladen.

Leseprobe

Zwei Leseproben können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen):
Klaus Fischer: Konzept und Wirksamkeit der Psychomotorik in der Frühförderung 
Stichwort: Interdisziplinarität

Einzelhefte

Bestellschein für Veröffentlichungen der VIFF

PDF-Download  Bestellformular


Fachinformationen zur Frühförderung 2019

In einem längeren Prozess zwischen dem Berufs- und Fachverband für Heilpädagogik (BHP) e.V. und der Vereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung – Bundesvereinigung e.V. (VIFF) entstanden nachfolgende gemeinsame Fachinformationen zur (interdisziplinären) Frühförderung. Ziel war es, sich über Strukturen und Definitionen von Fachbegriffen zu einigen. BHP und VIFF haben den Anspruch, Klarheit zu schaffen und wollen deshalb eine einheitliche Definition von Frühförderung formulieren, um diese als Grundlage für die Praxis anzubieten.

Die Fachinformation finden Sie hier…


Dokumentation Symposion 2017

Fruehfoerderung wirkt von Anfang an 2018 11 28Frühförderung wirkt – von Anfang an

Frühförderung wirksam gestalten, dies ist die zentrale Aufgabe vor dem Hintergrund der individuellen Bedarfe der Familien, der interdisziplinären Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachkräften und Institutionen sowie der Finanzierung durch unterschiedliche Rehabilitationsträger. Aktuell fordern politische Veränderungen (u.a. das Bundesteilhabegesetz) sowie gesellschaftliche Entwicklungen (Inklusion und Partizipation im Fokus) ein abgestimmtes Vorgehen aller beteiligten Fachkräfte im Prozess der Frühförderung. Unter dem Motto „Bewährtes erhalten – Neues integrieren“ wird in diesem Band die Auseinandersetzung der Frühförderung mit aktuellen Herausforderungen in den Blick genommen.

Dabei liegt der Fokus auf Fragen zur Wirksamkeit der Frühförderung, die gleichermaßen für Wissenschaft und Praxis von hoher Bedeutung sind. Hierbei werden vor dem Hintergrund, wie und auf welchen Ebenen Frühförderung diversitätssensibel wirkt, Diskurse über politische und gesetzliche Entwicklungen, die Implementierung der ICF-CY in die Frühförderung, über (forschungs-) methodische Wirksamkeitsnachweise sowie konzeptionelle Entwicklungen der Familien- und Sozialraumorientierung & national wie international – aufgegriffen.

Sie können die Dokumentation über den Kohlhammer Verlag erwerben. Hier zum Link...


 


„Gesamtprozess Frühförderung“

Deckblatt Gesamtprozess FFG Druck 18 07 24„Die Umsetzung des BTHG / SGB IX / FrühV stellt eine große Herausforderung für die interdisziplinäre Frühförderung dar.
Die Vereinigung für Interdisziplinären Frühförderung – Bundesvereinigung e.V. (VIFF) hat mit einer interdisziplinär besetzten Arbeitsgruppe den Gesamtprozess der Komplexleistung Frühförderung mit Erläuterungen entsprechend der o.g. gesetzlichen Neuregelungen beschrieben. Dieses Fachpapier möchte einen Handlungsrahmen zur Verfügung stellen, der unter Berücksichtigung regionaler Gegebenheiten Anregungen zur Weiterentwicklung des Systems der interdisziplinären Frühförderung bietet.“ Die Broschüre finden Sie hier…

Die Broschüre „Gesamtprozess Frühförderung“,  können Sie in gedruckter Form in der Bundesgeschäftsstelle für 1,50€ plus Porto für den Bücherversand in geringer Auflage (bis 10 Stück) bestellen.

Auf dem 20. Symposion vom 14.03.2019 – 16.03.2019 in Leipzig ist die Broschüre ebenfalls zu einem Unkostenbeitrag von 1,50€ erhältlich.


„Rechtsansprüche und Wirklichkeit“ 

Deckblatt blaue Broschuere„Die Vereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung, Ländervereinigung Nord e.V., hat eine Broschüre mit dem Titel „Rechtsansprüche und Wirklichkeit“ herausgegeben und geht darin auf die Beantragung der Eingliederungshilfe durch Eltern und die aktuelle Bewilligungspraxis der Sozialhilfeträger ein. Die Beschreibung des Antragsverfahrens ist BTHG-konform dargestellt. Für die Umsetzung der Komplexleistung Frühförderung im Rahmen des SGB IX / BTHG muss die Beantragung für diese komplexen Leistungen ab 2019 ein neues Format erhalten, damit die Nutzung von offener niedrigschwelliger Beratung und interdisziplinärer Diagnostik durch Eltern im Vorfeld der Beantragung von notwendigen Leistungen gängige Praxis werden kann. Die Broschüre unterstützt die Eltern bei der Beantragung von Eingliederungshilfeleistungen und die Fachkräfte für die Beratung der Eltern.

Zur aktuellen Broschüre gelangen Sie hier…


Dokumentation Symposion 2015

Fruehfoerderung mittendrin in Familie und GesellschaftFamilienorientierung war das Leitthema des XVIII. Symposion Frühförderung.

Es wurde ausgerichtet von der Vereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung in Kooperation mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
Gut umgesetzte interdisziplinäre Frühförderung findet mitten in der Gesellschaft statt. Dabei stehen die vielfältigen familiären Bedürfnislagen im Zentrum ihres Handelns, das sich darauf individuell auszurichten hat. Das familienorientierte Arbeiten zielt dabei in erster Linie auf die Partizipation und Teilhabe an unserer Gesellschaft. Mit dieser ganzheitlichen und partizipationsorientierten Perspektive müssen alle an der frühen Förderung beteiligten Fachpersonen und Institutionen zu einem Netzwerk zusammengeschlossen und ihr Handeln aufeinander abgestimmt werden. Die Vernetzung der Beteiligten stellt große Anforderungen an die Familien und die Professionalität und Kompetenz der involvierten Akteure. In diesem Band werden aktuelle Projekte, Initiativen und theoretische Ansätze präsentiert, die die Familienorientierung der Frühförderung in das Zentrum ihrer Bemühungen stellen, um eine bestmögliche Teilhabe und Inklusion behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder und ihrer Familien in unsere Gesellschaft zu ermöglichen.

Das Herausgeberteam Prof. Dr. Britta Gebhard, Prof. Dr. med. Andreas Seidel, Prof. Dr. Armin Sohns und Prof. Dr. Sebastian Möller-Dreischer.

Das Buch umfasst 376 Seiten und ist über den Kohlhammer-Verlag
zum Preis von 39,99 Euro erhältlich.


Empfohlen von der VIFF – Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung. 

Kroner Helga, Vina Marion  Max, Lena und das Baumhaus

Ein Buch für die ganze Familie. Der 8-jährige Max hat eine kleine Schwester, die viel zu früh geboren wurde und damit das Familienleben ziemlich durcheinander wirbelt.
Wie übersteht Max diese Zeit? Und was kann ihm dabei helfen?
Das Buch erzählt von Angst und schwierigen Situationen, von Mut und Vertrauen.
Im Anschluss an die Vorlesegeschichte gibt es Fragen und Antworten rund um die Frühförderung sowie Beispiele aus der Praxis und Berichte von Eltern.

ausführliche Infos und Bestellmöglichkeit


Qualitätsstandards für interdisziplinäre Frühförderstellen in Deutschland

2. (überarbeitete) Auflage 2015

Qualitaetsstandards

Die VIFF hat erstmalig 2013 bundesweite Qualitätsstandards für interdisziplinäre Frühförderstellen entwickelt und veröffentlicht. Diese einheitlichen Standards sollen eine Grundlage für eine Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung der interdisziplinären Frühförderung als Komplexleistung für zukünftige Diskussionen und Entwicklungsprozesse dienen. Die Qualitätsstandards wurden 2014/2015 überarbeitet und sind aktuell in der 2. (überarbeiteten) Auflage erhältlich.

Gebühr 3 Euro    PDF-Download  Bestellformular


Dokumentation Symposion 2013

Symposion 2013 Anerkennung und TeilhabeDie Dokumentation des 17. Symposions Frühförderung 2013 in Reutlingen ist unter dem Titel Anerkennung und Teilhabe für entwicklungsgefährdete Kinder erschienen.
Das Herausgeberteam Prof. Dr. phil. Lilith König und Prof. Dr. phil. Hans Weiß haben die Beiträge des Symposions als „Leitideen in der Interdisziplinären Frühförderung“ zusammengefasst und im Kohlhammer Verlag veröffentlicht.

Anerkennung und Teilhabe sind als Leitbegriffe nicht nur richtungsweisend für die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen und Benachteiligung. Sie prägen auch sehr konkret in der Frühförderung die praktische Förderarbeit mit den Kindern, mit den Eltern und Familien, aber auch das professionelle Selbstverständnis der Fachkräfte. Teilhabe als aktives Beteiligtsein mit seiner rechtlichen Dimension bedarf der Ergänzung und Vertiefung durch die Leitidee der Anerkennung auf der Ebene der solidarischen Zuwendung und Wertschätzung. Der Band beleuchtet vor diesem Hintergrund die Aufgaben der Interdisziplinären Frühförderung in den Bereichen Kind/Familie/Lebenswelt neu, um soziale Ausschließungstendenzen für die Kinder und ihre Eltern zu reduzieren.

Das Buch umfasst 290 Seiten und ist ausschliesslich über den Kohlhammer-Verlag
PDF Download Bestellschein zum Preis von 39,99 Euro erhältlich.


Dokumentation Symposion 2011

Symposion 2011 Interdisziplinaere FruehfoerderungDie Dokumentation des 16.Symposion Frühförderung 2011 in Berlin ist im Kohlhammer-Verlag erschienen.
Prof. Dr. Britta Gebhard, Dipl.Päd. Birgit Hennig und Prof. em. Dr. Christoph Leyendecker (Herausgeber) haben im Auftrag der Vereinigung für Interdisziplinären Frühförderung e.V. das Symposion unter dem Titel
Interdisziplinäre Frühförderung
exklusiv – kooperativ – inklusiv                   
veröffentlicht.
Frühförderung steht aktuell in einem Spannungsfeld: Sie hat sich als eine exklusive Fördermaßnahme für behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder wirkungsvoll etabliert. Ihr interdisziplinäres Konzept ist vielerorts in personeller und institutioneller Kooperation verwirklicht. Doch ist dieses gemeinsame Tun schon genug? Wie steht Frühförderung vor der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen da, die eine gemeinsame, inklusive Förderung aller Kinder fordert? Wie kann ein besonderer, exklusiver Anspruch in der Gemeinschaft aller inklusiv verwirklicht werden? Zu diesem Spannungsfeld gibt das Buch eine kritische Bestandsaufnahme besonderer Förderkonzepte wie praktizierter Kooperation und zeigt Wege inklusiver Zielerreichung auf.

Die Publikation beinhaltet 406 Seiten und ist über den Kohlhammer Verlag  zum Preis von 32 Euro erhältlich.
Bestellschein für Mitglieder der VIFF (Ermäßigung): PDF-Download  Bestellformular 


Empfehlung zur Diagnostik im Rahmen der Komplexleistung in IFFs (2009)

PDF-Download  Empfehlung zur Diagnostik


Dokumentation Symposion 2009

Symposion 2009 Gefaehrdete KindheitDas Buch zum 15. Symposion der Vereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung ist unter dem dem Titel Gefährdete Kindheit. Risiken früh erkennen, Ressourcen früh fördern im Kohlhammer-Verlag Stuttgart erschienen. Darin sind alle wichtigen Beiträge des Symposions redaktionell überarbeitet. Sie bieten in systematischer Gliederung aktuelle Grundlagen zu Risiken und Chancen kindlicher Entwicklung heute, zur Früherkennung von Gefährdungen und Ressourcen, zu erfolgreichen Konzepten der Frühförderpraxis, den Möglichkeiten der Zusammenarbeit und schließlich zu aktuellen Problemstellungen und Perspektiven der Frühförderung.

Die Publikation beinhaltet 423 Seiten und ist im Handel über den Kohlhammer Verlag  zum Preis von 32 Euro erhältlich.
Bestellschein für Mitglieder der VIFF (Ermäßigung): PDF-Download  Bestellformular


Curriculum 2005

Qualifizierende Weiterbildung für Fachkräfte in der interdisziplinären Frühförderung (2005)

Das Curriculum ist bis auf weiteres nicht mehr lieferbar.


Handreichungen 2004

Handreichungen zur interdisziplinären Diagnostik, zur Erstellung eines Förder- und Behandlungsplanes und des Zugangs zur Komplexleistung Früherkennung und Frühförderung (2004)

PDF-Download  Handreichungen zur interdisziplinären Diagnostik


Handreichungen 2003

Handreichungen zu Leistungsvereinbarungen gemäß SGB IX

PDF-Download  Handreichungen zu Leistungsvereinbarungen  


Qualifikation der Mitarbeiter in der Frühförderung 2001

PDF-Download  Qualifikation der Mitarbeiter


Qualitätskriterien für die Frühförderung 1999

PDF-Download   Qualitätskriterien für die Frühförderung


Dokumentation Symposion 2007

Dokumentation des 14. Symposion Frühförderung in Hamburg
„Systeme im Wandel: Familie – Frühförderung – Interdisziplinarität“

Es erscheint keine gedruckte Form des 14. Symposions Frühförderung. Die einzelnen Beiträge wurden nur im Internet veröffentlicht.


Dokumentation Symposion 2005

Das 13. Symposion Frühförderung in Potsdam wurde in der Publikation
„Ja, wir machen einen Plan…“ dokumentiert.

Gebühr 5 Euro   PDF-Download  Bestellformular


Dokumentation Symposion 1999

Die Dokumentation des 10. Symposions Frühförderung in Dresden
„Die Autonomie des jungen Kindes in der Frühförderung“
ist leider nicht mehr erhältlich.